Wednesday, 24 October 2012

DIY - Macarons

Hey ihr Lieben,

Macarons sind kleine gefüllte Baiserkekse, die ursprünglich aus Italien stammen.

Caterina de' Medici brachte die Macarons Mitte des 16. Jahrhunderts nach Frankreich. Macarons gibt es heutzutage nicht nur in den unterschiedlichsten Farben, sondern auch mit allerlei verschiedenen Creme-Füllungen. Die Kreationen für die Füllung von Macarons reichen von Himbeer-Anis über Karamell-Balsamico bis hin zu Lakritz.

Macarons - Zutaten für ca. 30 Stück:

125 g gemahlene Mandeln ohne Haut, 2 Eiweiß (Gr. M), Salz, 80 g Zucker, 40 g Puderzucker, rote und blaue Lebensmittelfarbe, 1 TL Kakaopulver, 3 Gefrierbeutel oder Einmalspritzbeutel, 75 g weiße Kuvertüre, 30 g Schlagsahne, 2 Tropfen flüssiges Vanillearoma, Backpapier


Macarons - Schritt 1:

Zum Backen der Macarons den Ofen vorheizen (E-Herd: 100°C/Umluft: 75°C/Gas: nicht geeignet). Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Mandeln für die Macarons im Universalzerkleinerer sehr fein mahlen.

Macarons - Schritt 2:

Für die Macarons 2 Eiweiß, 1 Prise Salz und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Puderzucker darübersieben und Eischnee für die Macarons sehr steif schlagen.

Macarons - Schritt 3:

Nun für die Macarons die gemahlenen Mandeln unter den Eischnee heben.


Macarons - Schritt 4:

Die Masse für die Macarons dritteln. 1/3 mit roter Lebensmittelfarbe rosa färben, 1/3 blau färben und unter das letzte Drittel Kakao heben.


Macarons - Schritt 5:

Die gefärbte Eischneemasse für die Macarons getrennt in je 1 Gefrierbeutel oder Spritzbeutel mit Lochtülle füllen, eine kleine Ecke abschneiden.


Macarons - Schritt 6:

Auf jedes Backblech ca. 30 gleich große Tuffs (ca. 2 cm Ø) spritzen. Die Macarons-Tuffs im heißen Ofen 30–40 Minuten trocknen lassen. Die Oberfläche sollte trocken, die Unterseite aber noch klebrig sein. Macarons auf dem Backpapier auskühlen lassen.


Macarons - Schritt 7:

Für die Ganache-Füllung der Macarons Kuvertüre in der Sahne im heißen Wasserbad bei schwacher Hitze vorsichtig schmelzen. (Achtung! Sie kann schnell gerinnen.) Im Kühlschrank auskühlen lassen


Macarons - Schritt 8:

Macarons vorsichtig vom Papier lösen. Ganache und Aroma mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf die flachen Seiten von der Hälfte der Macarons einen Tuff spritzen.


Macarons - Schritt 9:

Die Hälften mit Ganache nun mit den farblich passenden Macarons zusammenkleben. Macarons fest werden lassen.


FERTIG!! :)


Hoffe sehr, dass Vidoe + Rezept hat euch gefallen =)

xoxo Sarah


Rezept von www.lecker.de




9 comments:

  1. Ich liebe dich, deinen Kanal und deinen Blog <3 Sehr infomativ, aber trotzdem persönlich :)
    Lg Jenni lifeisajoke-perfecttwo.blogspot.de/

    ReplyDelete
  2. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  3. ohhhh, ich find die so lecker *.*
    ♥♥♥

    ReplyDelete
  4. will auch mal!! :O
    würden uns übrigens sehr freuen wenn du an unserer adventsaktion mitmachen würdest (:
    ttcybeauty.blogspot.de

    liebste grüße ♥

    ReplyDelete
  5. Deine Ideen finde ich so toll. Ich kucke auch sehr gerne deine Videos. Man kann es sehen das du dir jedesmal Mühe gibst und das du Spaß an der Sache hast. Bleib so wie du bist :)

    Love V ♥

    ReplyDelete
  6. Da versuche ich von jedem süßen weg zu bleiben um mal wieder etwas abzunehmen und dann kommst du mit so einem Rezept. Das ist fies. :D

    Möchtest du vielleicht mal bei meinem Blog vorbei schauen ?? :)
    http://daslockigeleben.blogspot.de/

    ReplyDelete
  7. sehr lecker

    würde mich freuen, wenn du mir auch folgen würdest
    http://zoeloveslifestyle.blogspot.co.at/

    ReplyDelete
  8. Würden uns sehr darüber freuen wenn du uns folgen würdest :)

    Wir stehen noch in den Startlöchern und brauchen jede Unterstützung :)

    http://teenagethingsanddaydreams.blogspot.de/

    ReplyDelete
  9. Ohh *_* Macarons ♥
    Ich habe schon mehrere Anläufe gebraucht um überhaupt nur etwas ähnliches zu machen.
    Vielleicht starte ich ja noch einen versuch mit deinem Rezept und tipps ;-))
    Lg Lischen :-*

    ReplyDelete